7. Rotary-Spendenlauf in Viersen auch mit Halbmarathon

Viersen. Bereits zum siebten Mal lädt der Rotary Club Viersen-Schwalm-Nette zum Spendenlauf in den Sportpark Süchtelner Höhen ein. Den Startschuss am Sonntag, 12. Mai, gibt Bürgermeisterin Sabine Anemüller; Schirmherr ist Landrat Dr. Andreas Coenen. Der Erlös geht diesmal zu gleichen Teilen an zwei Organisationen, die sich um Menschen mit Behinderung kümmern: die Lebenshilfe in Viersen und den Verein Kindertraum in Nettetal.
Teilnehmen können Läufer und Nordic-Walker aller Altersklassen sowie Bambinis. Die Laufrunden sind sechs, zwölf und erstmals 21 Kilometer lang. „Der neue Halbmarathon ersetzt die bisherige 18-Kilometer-Strecke. Damit kommen wir den Wünschen vieler Läuferinnen und Läufer entgegen“, sagt Mitorganisator und Clubmitglied Dr. Michael Pauw.

Wann & Wo

Los geht es am 12. Mai um 9.30 Uhr im Sportpark Süchtelner Höhen, Hindenburgstraße 101 mit der Begrüßung der Teilnehmer. Das Kids-Race mit Stadionrunden wird um 9.45 Uhr gestartet, die Tempoläufe (5.30 bis 7.30 Minuten) auf dem schönen Rundkurs über die Süchtelner Höhen beginnen um 10 Uhr. Eine Viertelstunde später starten die Nordic-Walker.

Anmeldung & Spende statt Startgeld

Ein Startgeld wird nicht erhoben. Stattdessen bittet der Rotary Club wie in den vergangenen Jahren um eine Spende. Anmeldungen über das Internet sind erwünscht. Kurzentschlossene können sich auch noch am Lauftag ab 8.45 Uhr registrieren lassen.

Über 50 Sponsoren

Partner des Spendenlaufs ist wieder der Lokalsender Welle Niederrhein, der mit einem Moderator vertreten sein wird. Sehr erfolgreich war bereits die Suche nach Sponsoren. Mehr als 50 Unternehmen aus Viersen, Nettetal und Umgebung erklärten sich schon im Vorfeld bereit, den Lauf mit namhaften Beträgen zu unterstützen. „Darüber freuen wir uns sehr und sind dankbar für die große Hilfe“, sagt Rotary-Präsident Jürgen Cleven. Zum Team, das den Lauf organisiert, gehören neben Dr. Michael Pauw die Rotarier Dr. Rüdiger Schmitz, Dr. Stefan Berrisch, Rainer Schnäbler, Frank Kersbaum und Ulrich Schäfer.

Sie verweisen mit Stolz darauf, dass die Spendenläufe der letzten sechs Jahre rund 60.000 Euro an Erlösen eingebracht haben, mit denen soziale Einrichtungen im Kreis Viersen unterstützt wurden. Rund 1800 Läufer, Nordic-Walker und Bambinis nahmen insgesamt teil.
Im vergangenen Jahr waren die gesammelten Spenden an die Behindertenhilfeeinrichtung Maria Helferin in Kaldenkirchen und den Kinderschutzbund Viersen gegangen. Beide erhielten jeweils 6000 Euro. Präsident Jürgen Cleven: „Auf einen ähnlichen Erfolg hofft der Rotary Club Viersen-Schwalm-Nette natürlich auch in diesem Jahr“.